Küchenplaung

So, ein erster Entwurf einer möglichen Küchenaufteilung liegt vor. Kurze Erklärung der Schränke, der Ikea-Küchenplaner lässt leider nicht alles zu, was möglich wäre. Rechts neben dem Backofenhochschrank kommt die Geschürrspülmaschine rein, auch etwas höher gestellt. Neben der Spüle kommt ein Vorratsschrank hinein, rechts daneben wiederum ist der Kühlschrank untergebracht. Die Spüle auf dieser Seite der Küche unterzubringen, hat aus Sabines Sicht mehrere Vorteile. Erstens ist auf der Kochinsel wirklich ausreichend Platz für den Herd, zum Schnippeln und und und. Der Herd bekommt im übrigen einen Teppan.

Und zweitens müssen die Leitungen nicht weiter gezogen werden, als unbedingt notwendig. Auf der Rückseite der Küchenwand wird das Badezimmer liegen, so dass das aus preislicher Sicht eine günstige Variante sein wird.

Lasst euch von der merkwürdigen Frontfarbe beim Küchenplaner nicht irritieren, eingegeben sind glatte, weiße Fronten. Keine Ahnung, warum er die Kücheninsel in so einem dunklen Ton darstellt.

Eventuell machen wir die Kücheninsel auch um 75 cm kürzer und stellen dort unseren kleinen Esstisch hin, dann hätten wir da einen Schnippel und schnell-mal-was-Essen-Platz, der auch im Sitzen genutzt werden kann. Das wäre für Sepp von Vorteil. Oder von Nachteil, weil er dann beim Mithelfen eingebunden würde.

Jetzt ist die Kücheninsel 240 cm x 120 cm groß.

Eine Antwort auf „Küchenplaung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.