Weihnachtsbrief 2019

Liebe Freunde, Familie und Feinde!

Vieles, was 2018 seinen Beginn genommen hat, haben wir 2019 zum Abschluss gebracht, so zum Beispiel hat unsere Verlobung letztes Jahr in die Ehe geführt.

Vielen Dank all jenen, die uns persönlich oder mit übermittelten Glückwünschen bei diesem wunderbaren Schritt begleitet haben.

Direkt daran haben wir wundervolle Flittertage auf der Hallig Langeneß verbracht.

Unmittelbar danach haben wir die nächste Familienfeier genießen können, Sophias hl. Erstkommunion. Es war wunderschön, vielen Dank an Sophia und ihre Eltern.

In Sachen Familie hatten wir auch noch weit angereisten Besuch, Erics Mama uns sein Bruder sind aus dem fernen Louisiana nach Bayern gereist und gemeinsam haben wir den Wendelstein und den Chiemsee besucht.

Im Sommer waren wir dann mit Sabines längster und besten Freundin im Allgäu im Hotel Kühbergalp.

Mehrfach und immer wieder gerne besuchten wir Sabines Tante in Augsburg.

Sehr gastfreundlich wurden wir auch bei einem Gartenbesuch in Ingolstadt aufgenommen.

Kulinarisches kam bei uns auch nicht zu kurz.

Im Laufe des Jahres haben wir noch zwei weitere Familienmitglieder bekommen, #Xaverlkater und #Paulakatz.

Ansonsten ist Sabine wieder in einem Kirchenchor und auch die Nähmaschinen durften ab und zu arbeiten.

Einiges haben wir in 2019 begonnen, es wird aber erst in 2020 zum Tragen kommen. Beispielsweise wechselt Sabine wieder zurück ins Büro und fährt nur noch aushilfsweise. LKW-Fotos werden also seltener.

In 2020 werden wir in die Wohnung ziehen, die wir dieses Jahr gekauft haben, denn fast zwei Jahre in den beengten Verhältnissen sind genug. Aber unser Projekt „Hausbau“ ist mitnichten gestorben, im Gegenteil, auch hier sind wir einen großen Schritt weiter gekommen, es gibt Pläne und wir wissen, mit wem wir bauen werden.

Danke, dass Ihr uns im vergangenen Jahr begleitet habt und lasst uns gemeinsam hoffnungsvoll in ein gutes 2020 gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.